Seiten

8. März 2014

Rezension - Eona - Drachentochter



Titel: Eona - Drachentochter
Autor: Alison Goodman
---
Verlag: cbj [Juli 2012]
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 9,99 € (DE) - Taschenbuch (*klick*)
ISBN: 978-3-570-40043-2
Reihe: Band 1/2
 
 


Inhalt

Die Macht eines Drachen
Die Seele eines Mädchens
Das Herz eines Helden
 
Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona, das Mädchen aus den Salzminen, träumt davon, eine von ihnen zu sein. Schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Eonas Traum ist Frevel und Rebellion - ist es Mädchen und Frauen doch unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken ...


Meinung


Das Cover hat mir sehr gut gefallen und es war auch der Grund warum ich mir von meinem SuB genau das ausgesucht habe. Allerdings gefällt mir das Cover der Englischen Ausgabe besser.                                                                          
Der Einstieg ist mir richtig gut gelungen, was mich ziemlich überrascht hat weil mich der Klappentext nicht sehr überzeugt hat und ich deshalb keine hohen Erwartungen an das Buch hatte. Meine Meinung hat sich aber schon nach den ersten paar Seiten deutlich verändert.                                                                
Was ich besonders toll fand, war, dass man immer dachte man würde wissen was gleich passiert, doch dann hat das Buch eine völlig andere Wendung genommen. Auch an Spannung hat es dem Buch nie gefehlt und es war von Anfang bis Ende fesselnd. 
Vom groben Aufbau her, kommt einem die Handlung ein wenig bekannt vor, allerdings ist sie vollkommen anders aufgebaut, wie man es daher erwartet hätte.
Auch die Charaktere sind super und gefallen mir gut und man kann sich immer in die jeweilige Person und ihre Lage hineinversetzen.                                                                              
Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat war das Ende, weil es mitten in der Handlung aufhört. Vermutlich geht der zweite Teil genau an der Stelle weiter aber ich hätte mir doch ein schöneres und nicht genau an der spannendsten Stelle endendes Ende gewünscht. Aber diese ’’Fehler’’ kann man dem Buch schon allein wegen seiner Handlung und dem prima Schreibstil verzeihen.

Fazit


Leider ist das Buch ziemlich unbekannt was sehr schade ist, denn es ist ein super Buch und für alle die Fantasy Liebhaber ein MUSS. Denn zweiten Band werde ich mir natürlich so schnell wie möglich zulegen J




5/5

 
Band 1 - Drachentochter
Band 2 - das letzte Drachenauge  


Kommentare:

  1. Noch nie von gehört, klingt aber spannend! ♥

    Liebst, Agent Snikers <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich hab ja auch gesagt, dass es leider unbekannt ist, aber wenn man Fantasy mag ist es echt lesenswert :)

      Löschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥