Seiten

21. April 2014

Rezension - Tote Mädchen lügen nicht




Titel: Tote Mädchen lügen nicht
Autor: Jay Asher
---
Verlag: cbt [2007]
Seitenanzahl: 288 Seiten
Preis: 14,95€ (DE) *klick*
ISBN: 978-3-570-16020-6
Reihe: ---




Inhalt
Man kann die Zukunft nicht stoppen,
Man kann die Zeit nicht zurückspulen
- Doch wer auf Play drückt, 
Erfährt die Wahrheit
 
Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf ,,Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
 
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran.
 
Clay ist einer davon ...
 
 
Meinung
Der Klappentext hat mich total eingenommen und ich musste sofort das Buch lesen. Mit dem Cover konnte ich zwar nicht so viel anfangen aber da es auch nicht schrecklich war hab ich das Buch ausgesucht.
Der Anfang hat mich sehr überrascht, weil das wesentliche worum es im Buch meistens erst im laufe des Buches beginnt. Hier war es aber anders. Das Buch beginnt allerdings sofort, nämlich so wie es auf dem Klappentext steht und leider passiert auch nichts anderes als das was dort steht, nämlich dass sich Clay die Kassetten anhört und nebenher unterschiedliche Orte besucht. Anfangs habe ich mir gedacht wie man fast 300 Seiten nur mit 13 Aufnahmen füllen kann, doch es war möglich. Allerdings war wie schon vermutet jedes Kapiel, also jede Kassette sehr lange und eigentlich schon zu lange, sodass es schnell langweilig wurde. Außerdem sollte auf jeder Kassette ein Grund genannt werden, wieso Hannah sich umgebracht hat. Doch das war nicht so. Hannah erzählt jedes Mal eine Geschichte aus ihrer Vergangenheit, doch am Ende sagt sie nicht was genau daran jetzt der Grund war. Man kann es zwar erahnen, doch man kann sich nicht vorstellen, dass Hannah sich deswegen umbringt, denn die meisten Gründe, besonders die ersten sind eigentlich nur Alltagssituationen, die fast jeder von uns schonmal erlebt hat, wie zum Beispiel der erste Kuss. Die Geschichten bleiben so langweilig und werden es sogar noch stärker. Irgendwann, wenn man kurz vor dem abbrechen ist, kommt zum Glück eine etwas interessantere Geschichte, die einen zum weiterlesen motiviert. Allerdings sinkt die Spannung dann wieder fast bis zum Ende. Gegen Ende wird dann allerdings Gas gegeben und es erscheinen die ersten Geschichten, bei denen man Hannah verstehen kann. Das Ende ist richtig super und es ist schade, dass der Rest nicht so ist, weil es sonst ein super Buch wäre. Vor allem die Charaktere sind total passend. Aber auch die Sprache hat mich etwas enttäuscht. Sie ist zwar gut zu verstehen, aber die Schrift in dem Buch ist unterschiedlich, nämlich wenn man die Aufnahmen hört. Immer nach ein paar Sätzen kommen die Gedanken von Clay und irgendwann überliest man die Schrift und bemerkt nicht den ständigen Wechsel zwischen Gedanken und Aufnahmen, was oft sehr verwirrend ist.
 
 
,, Manchmal haben wir Gedanken, die wir selbst nicht verstehen. Gedanken, die nicht aufrichtig sind. Die nicht unsere wahren Gefühle wiedergeben, die uns aber trotzdem beschäftigen, weil sie so interessant sind.“


,, Ich war für dich da, Hannah. Du hättest nur die Hand auszustrecken brauchen, aber du hast dich anders entschieden. Du hattest die Wahl und du hast mich weggestoßen. Ich hätte dir geholfen. Ich wollte dir helfen.“

 
Fazit
Vor allem die Idee hat mir super gefallen und ich finde es schade, dass diese Idee nicht gut umgesetzt werden konnte. 
 
 
 
 
3,5/5

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi!
    Die Idee des Buches find ich auch gut, es ist dann natürlich schade, wenn es anders kommt und nicht alles so aufgelöst wird wie gehofft :-/!
    Mal schauen ob es das Buch auf meine WuLi schafft.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen ♥ versuch es einfach mal

      Löschen
  2. Ich hab das Buch auch schon gelesen und mir ging es auch so wie dir.
    Tolle Rezi :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich erleichtert, weil bis jetzt war ich mit meiner Meinung immer alleine ;)

      Löschen
  3. Hallo,
    habe gerade deinen schönen Blog gefunden und bin direkt Leserin geworden.
    Tolle Rezi, da wandert das Buch doch direkt auf meine Wunschliste :-)

    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen, http://bienesbuecher.blogspot.de/

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;) ich schau gleich mal vorbei ;)

      Löschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥