Seiten

11. März 2015

Rezension - Zurück nach Holly Hill



Titel: Zurück nach Holly Hill
Autor: Alexandra Pilz
---
Verlag: Heyne Verlag [Februar 2013]
Seitenanzahl: 350 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453534261
Reihe: 1/2


Inhalt 

Hollyhill – das Dorf, das durch die Zeit reist
Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …
Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem ....



Meinung

 Ein Dorf, das in der Zeit reisen kann?

Nicht nur diese neue Idee hat mir das schmackhaft gemacht, sondern auch das wundervolle Cover. Die Idylle die das Cover ausstrahlt spiegelt auch sehr gut die Harmonie und Idylle in dem Buch wieder. Der Titel hat mich anfangs etwas verwirrt weil ich permanent davon ausgegangen bin, dass dieses Buch der zweite Teil wäre. Aber wenn man mit dem Lesen beginnt wird auch schnell klar das der Titel sehr wohl zum Buch passt.
Wie schon gesagt ist die Idee auf jeden Fall sehr ansprechend und mal was neues und auch abweichend von herkömmlichen Zeitreisegeschichten.
Auch die Umsetzung war sehr gelungen.
Es ist nicht nur so das Emily ihre verpasste Vergangenheit aufholt, sondern gleich an einer Mission beteiligt ist zu dessen Zweck sie überhaupt zeitreisen kann.
Die Handlung hat meine Erwartungen also übertrumpfen können. Auch die kleine Liebesgeschichte hat mir gut gefallen. Sie war hier noch eher dezent und zurückhaltend was aber sehr gut war, da hier das Zeitreisen natürlich im Mittelpunkt stehen sollte.
Auch die Logik der Zeitreise ist gut nachzuvollziehen. Anfangs war es etwas schwierig da sich diese Geschichte eben so von anderen Zeitreisestorys unterscheidet aber man lernt diese neue Art des Zeitreisens und was dabei funktioniert und was nicht sehr schnell kennen.
Vor allem durch den leichten und lockeren Schreibstil der Autorin war das Zeitreisedrama noch besser nachzuvollziehen. Der Schreibstil ist auch sehr einfach, was es möglich macht das Buch in kurzer Zeit lesen zu können.
Emily war ein absolut liebenswerter Charakter. Sie verhält sich ganz ihrem Alter entsprechend und reagiert wie wahrscheinlich jeder von uns in den gegebenen Situationen reagieren würde. Auch was ihre Beziehungen und ihre Familie angeht, ist die Situation natürlich etwas kompliziert aber trotzdem kann man Emilys Standpunkt gut nachvollziehen. Was mir leider oft gefehlt hat war zu erfahren wie sie auf manche Äußerungen reagiert hat. Es ist leider immer so, das sobald etwas spannendes geschieht oder sobald Emily etwas erstaunliches erfährt, dass dann das Kapitel endet und das nächste Kapitel erst einige Zeit später beginnt, als Emily schon all ihre Gefühle verarbeitet hat.


Fazit
Eine wunderschöne Geschichte an der man fast nichts bemängeln kann.

Besonders gut war hier, wie die Liebesgeschichte mit der Zeitreisenthematik unter einen Hut gebracht wurde.


4,5/5


Die Reihe:
Band 1 - Zurück nach Holly Hill
Band 2 - Verliebt in Holly Hill

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares

Kommentare:

  1. Das Buch möchte ich eigentlich schon ewig lesen, aber irgendwie habe ich es wohl vergessen :D Du hast es zurück in meinen Kopf gebracht und vielleicht lese ich es doch bald mal :)
    Schöne Rezi!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön da sich dich dran erinenrn konnte :* es lohnt sich wirklich :)

      Löschen
  2. Du weißt ja schon (hoffe ich zumindest) das ich die HollyHill Reihe abgöttisch Liebe, irgendwas am Schreibstil, der Grundstimmung im Buch und der tollen Umsetzung der Ideen und Charaktere hat mich absolut und bis in mein Buchherz verzaubert und eine ewige Liebe ist entstanden *lach* Auf jedenfall *DÄUMCHENHOCH* für deine Rezi und super das wir jetzt den HollyHill-Fan-Club eröffnen können...tun wir doch oder? Also einen tollen Club gründen? Das wäre doch was *-*

    Fühl dich lieb gedrückt <3
    Deine Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar eröffnen wir einen club :* mit dir würde ich jeden club gründen :*
      Du hast so recht ;) die grundstimmung hat mir wirklich auch sehr gut gefallen :)

      Löschen
  3. Huhu :))

    ohh wie toll, dir hat das Buch auch so gut gefallen wie mir :))).

    Den Folgeband fand ich auch gut :)).

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa *-*den folgeband les ich auch gerade ♡

      Löschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥