Seiten

21. März 2015

Rezension - Veriebt in Holly Hill



Titel: Verliebt und Holly Hill
Autor: Alexandra Pilz
---
Verlag: Heyne Verlag [März 2014]
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 16,99 (DE)  *klick*
ISBN: 978-3453269170
Reihe: 2/2


Inhalt 
Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …




 
Meinung
 Die unglaubliche Geschichte um ein zeitreisendes Dorf & eine komlizierte Liebe geht weiter. Diesesmal geht es darum herauszufinden was es mit der verletzten Amber auf sich hat. Außerdem steht Emily vor der Aufgabe sich zu entscheiden, ob sie bereit dazu ist Matt wirklich zu verlassen.
Der zweite Band geht direkt weiter, wo der erste Teil geendet hat. Deshalb ist der Einstieg auch sehr gut gelungen. Danach ging es leider nicht mehr ganz so gut weiter. Denn diesesmal war die Zeitreise unpersönlicher als als es in Band 1 war. Während der Reise in die Vergangenheit steht hauptsächlich das Rätsel im Vordergrund und die Beziehung zwischen Matt und Emily rückt deshalb leider etwas mehr im Hintergrund. Trotzdem war das Rätsel interessant, auch wenn stellenweise die Spannung etwas gefehlt hat. Wie genau die Beziehung der beiden weitergeht, erfährt man hauptsächlich am Ende das Buches. Ich hätte mir trotzdem etwas mehr emotionalität im ganzen Buch gewünscht.
Trotzdem war es auch mal spannend die rätselösende Emily kennenzulernen, obwohl mir die gefühlvolle doch besser gefallen hat.
Der Schreibstil hat sich deshalb auch mehr von dem im ersten Teil unterschieden. Er war weniger beflügelnd und inspirierend, aber man hat immer noch dieses locker-flockig-leichte gespürt, das den Schreibstil der Autorin so besonders macht. 
Die Entwicklung der Charaktere hat mir auch sehr gut gefallen. Emily wird im Laufe des Buches reifer und handelt immer verantwortungsbewusster.
Auch die anderen Holly Hill-Bewohner lernt man nun endlich besser kennen und erfährt mehr darüber wie sie denken, welche Fähigkeiten sie haben und was in ihrer Vergangenheit passierte.
Und nun noch zu dem Cover, das wie schon das erste wunderschön ist und zusammen mit dem ersten Band sieht die Reihe wunderschön im Regal aus.



Fazit
Dieser zweite Band ist wunderschön geschreiben und handelt von einem zauberhaften Erlebnis. Auch wenn es in vielen Punkten nicht an den ersten Band rankommt und es trotzdem absolut lesenswert.

 

4/5


Die Reihe:
Band 1 - Zurück nach Holly Hill
Band 2 - Verliebt in Holly Hill

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥