Seiten

28. Juni 2015

Rezension - After love




Titel: After love
Autor: Anna Todd
---
Verlag: Heyne [Juni 2015]
Seitenanzahl: 942 Seiten
Preis: 12,99 (DE)  *klick*
Reihe: Band 3/4
 




Inhalt 
Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein?


Meinung
Nachdem Band 2 ja ebenso einen miesen Cliffhanger hatte ist man natürlich ganz gespannt auf After Love, auch wenn einen die Seitenanzahl etwas abschreckt. Trotzdem kommt das Buch einem nicht so lange vor, weil das Buch sehr abwechslungsreich ist. In Band 1 ging es ja viel um Liebe und Erotik und auch wenn das immer noch Thema des Romans ist hat sich die Geschichte viel mehr entwickelt. Es wird sehr viel Wert darauf gelegt, die Vergangenheit der Protagonisten kennenzulernen, aber auch die Gegenwart soll spannend und abwechslungsreich gestaltet werden. Das hat auch wirklich funktioniert. Die Autorin schafft es immer wieder einen zu überraschen wenn man es nicht vermutet und sie schafft es sogar sich jedesmal zu übertrumpfen. Insbesondere was den Cliffhanger angeht, der auch in diesem Buch wieder richtig gemein ist. Allerdings geht es in dem Buch trotzdem noch grundsätzlich viel um Erotik, weshalb auch regelmäßig Sex-Szenen eingebaut wurden. Man merkt aber sehr stark, dass die Qualität dieser abnimmt, da sie oft unvollständig wirken, weil sie immer knapper gehalten werden und wirken, als ob sie schnell niedergeschrieben wurden.
Dafür hat sich die Protagonistin Tessa richtig gut entwickelt. Man merkt das sie erwachsen wird und auch ihr Umgang mit Problemen hat sich glücklicherweise geändert. Vor allem aber hat ihre anfänglich nervige Naivität nachgelassen, woran man ebenso sieht was für eine Entwicklung sie durchlebt hat. Hardin dagegen ist mir wirklich unsympathischer geworden. Auch er hat sich entwickelt, zum Beispiel was die Gewalt angeht. Gleichzeitig hat er sich auch in einer negativen und dummen Richtung zugewandt. Manchmal kam es mir nämlich so vor als ob er eine unendlich lange Leitung hat und nichts kapiert.
Vor allem interessant ist aber auch die Entwicklung der Nebencharaktere. Man lernt sie richtig gut kennen und kann wirklick sehen wie stark sie sich verändern, was eigentlich untypisch für Nebencharaktere ist. Deshalb baut man aber auch eine starke Bindung zu ihnen auf, sodass ich einige Nebencharaktere sogar mehr ins Herz geschlossen habe, als die Protagonisten.
Der Schreibstil war auch hier wiederder sehr angenehm zu lesen. Vor allem sehr flüssig und locker. Ganz besonders hat mir hierbei gefallen, dass man sehr gut anhand des Schreibstils differenzieren kann aus wessen Perspektive gerade erzählt wird.
Das Cover ist auch hier wieder sehr schlicht. Für meinen Geschmack etwas zu schlicht. Allerdings passt es von der Gestaltung her auch wieder sehr gut zu den Vorgängern Und auch der Kontrast hier von dem grellen orange zu dem unscheinbaren grauen Hintergrund gefällt mir ebenso sehr gut.

 
Fazit 
Von der Handlung her hat mir dieser Band bisher am besten von allen gefallen. Allerdings hat dafür die Intensität der Gefühle nachgelassen im Vergleich zu Band 1&2. Dafür waren wiederum die Charaktere noch besser ausgearbeitet als sonst und auch die Nebencharaktere gewinnen immer mehr an Bedeutung und man lernst sie sehr gut kennen.
  


3,5/5

After - Reihe:
After passion
After truth
After love
After forever

Vielen lieben Dank an den heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥