Seiten

10. Oktober 2015

[REZENSION] Black Blade - Das eisige Feuer der Magie





Titel: Black Blade - Das eisíge Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
---
Verlag: Ivi Verlag [Oktober 2015]
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: 14,99€ (DE)  *klick*
Reihe: Band 1

 





Inhalt 
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

 



Meinung
Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, aber hauptsächlich positives gehört. Vor allem das hat mich auf ihr neues Buch aufmerksam gemacht, aber der Grund wieso es mir dieses Buch so angetan hat war weniger wegen dem Klappentext, der meine Erwartungen noch relativ niedrig hielt. Viel mehr war es das wunderschöne Cover, dass sehr an die der Mythos-Academy erinnert. Trotzdem lässt sowohl die äußere Gestaltung, als auch die innere das Buch zu einem wahren Eye-Catcher werden. Selbst wenn Cover und Inhalt von der übermittelten Stimmung her nicht zusammenpassen, reicht schon das Cover aus um den Leser begeistern zu können.
Wie schon erwähnt könnte der Klappentext viel ansprechender sein, doch das was er verspricht hält er auf den ersten Seiten des Buches auch ein. Allerdings hat das Buch viel mehr zu bieten als man am Anfang vermutet.
Die Geschichte beginnt gleich damit, dass man mitten ins Geschehen geworfen wird. Man findet sich aber sofort gut zurecht und lernt Lila schon ziemlich gut kennen. Die Handlung ist schon da sehr flüssig und zeigt eigentlich noch nicht wie sich die Thematik in dem Buch noch wandeln wird. Trotzdem ist das Geschehen anfangs etwas langweilig, wodurch es einem schwer gemacht wird sich in die Geschichte einzufinden. Ab dem Moment, in dem man erkennt welche Absicht das Buch eigentlich hat steigt die Neugierde des Lesers aber immer weiter an und damit auch die Spannung. Wenn das Buche es einmal geschafft hat einen zu packen, lässt es einen nicht mehr los und fesselt einen nur noch mehr. Der Spannungsbogen steigt kontinuierlich und fällt auch nach dem Höhepunkt nicht mehr ab. Einige Dinge waren recht vorhersehbar, doch sie wirkten jedemal wie ein neues Erlebnis, weil die Autorin es geschafft hat, durch ihre Art Wendungen in der Handlung herbeizuführen den Leser jedes Mal überrascht hat. Ebenso die Reaktionen der unterschiedlichen Charaktere auf diese Ereignisse waren unvermutet und haben das Leseerlebnis eigentlich nur gesteigert.
Die Protagonistin Lila hat mir an sich gut gefallen. Sie ist  eine Diebin, aber auch eine Kämpferin, wie sie immer wieder unter Beweis stellt. Ihre Tapferkeit und ihr Mut sind bewundernswert und zusammen mit ihrem zügellosen Mundwerk, welches oftmals für lustige, unterhaltsame Momente in dem Buch gesorgt hat, ergibt das eine großartige Mischung, was sie zu einer zur Geschichte passenden Protagonistin macht, mit einer einzigartigen Persönlichkeit. Auch die anderen Charaktere, egal ob sie besonders wichtig sind oder nur kleine Rollen einnehmen, sind sehr genau ausgearbeitet und können einem deshalb sehr schnell ans Herz wachsen oder genau das Gegenteil davon. Bei Devon hätte ich mir aber noch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Es steht außer Frage ihn nicht zu mögen, aber im Vergleich zu der Charakterstarken Lila wirkt er dann doch noch etwas blass, doch da erhoffe ich mir von Band 2 etwas mehr. Nichtsdestotrotz hat auch Devon eine einzigartige Persönlichkeit und er ist kein bisschen arrogant und sehr liebevoll und fürsorglich. Doch er ist genauso ein starker Kämpfer obwohl er seine eigenen Leibwächter hat. Er will nicht, dass andere ihr Leben für seines riskieren und vor allem diese Eigenschaft macht ihn so überaus charmant und liebenswürdig. Ebenso für Unterhaltung sorgen Charaktere, wie die undurchschaubare Claudia, der freche und sympathische Felix oder auch Mo, der immer wieder für eine Überraschung gut ist. Doch ebenso die etwas zwielichtigeren Personen können durch ihre unverfrorene und kalte Art überzeugen. Besonders gut ausgearbeitet war hier das Zusammenspiel oder auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Personen. Grundsätzlich hat mir die Idee echt gut gefallen, dass sozusagen Menschen, Magier und Monster zusammenleben. Doch speziell die Magier sind Angehörige verschiedener Familien, die alle nach Macht streben und sich gegenseitig bekämpfen. Doch auch hier hoffe ich für Band 2 noch etwas mehr Einblick in die Beziehungen der Familien untereinander zu erfahren, da diese Idee sehr viel Potenzial für den weiteren Verlauf der Reihe bietet. Auch die verschiedenen Arten der Magie lassen Raum für viele Überraschungen übrig. Generell ist es bewundernswert, wie es die Autorin geschafft hat diese vielen Ideen auch noch sinnvoll und leicht verständlich miteinander verknüpft hat.
Doch die Autorin macht das sehr gut, was nicht zuletzt ihrem tollen Schreibstil zu verdanken ist. Es entstehen wirklich keine Verständnisschwierigkeiten und außerdem lässt sich das Buch sehr flüssig und leicht lesen.



 


Fazit 
Ohne einen Vergleich zu Jennifer Esteps anderen Büchern zu haben ist das Buch wirklich unglaublich fesselnd, wenn man die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden hat und tief in die Geschichte eintauchen kann. Die Geschichte kann vor allem durch die überraschenden Wendungen und die kreativen Ideen überzeugen. Außerdem sind die Charaktere so gut ausgearbeitet, dass man sie schnell ins Herz schließen kann. Für alle Urban-Fantasy-Liebhaber definitiv lohnenswert.
  

4/5

 

Black Blade - Reihe
Band 1 - Black Blade - Das eisige Feuer der Magie (Oktober 2015) 
Band 2 - Black Blade - Das dunkle Herz der Magie  (unbekannt)
Band 3 - Bright Blaze of Magic (original) (voraussichtlich: April 2016)
  Vielen lieben Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares ♥

Kommentare:

  1. das Buch ist wirklich toll! Und auch die anderen Bücher der Autorin kann ich nur empfehlen... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auch hier liegen :) Bin schon gespannt :)

    Schöne Rezi <3

    AntwortenLöschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥