Seiten

1. Dezember 2015

[REZENSION] Zodiac






Titel: Zodiac
Autor: Romina Russell
Verlag: ivi [9. November 2015]
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis: 16,99€ (DE)  *klick*
Reihe: Band 1

 





Inhalt 
In den Sternen liegt dein Schicksal ...
Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?


,,May your inner light always shine, and may it guide us through our darkest nights.''


Meinung
Schon als ich das Cover gesehen habe bin ich richtig neugierig geworden. Denn das Buch ist zum einen wunderschön gestaltet, aber wirkt gleichzeitig auch schon von außen etwas wissenschaftlich. Diese Vermutung bestätigt sich auch, wenn man mit lesen anfängt. Denn wenn man mit dem lesen beginnt überschwemmt einen erstmal eine riesige Welle an Informationen. Das macht es nicht leicht am Anfang mit der Geschichte zurecht zu kommen. Es gibt zum Beispiel viele neue Begriffe die einem am Anfang nichts sagen und welche auch nicht explizit erklärt werden. Im Laufe des Buches, wenn die Wörter immer wieder auftreten versteht man sie irgendwann aber am Anfang führt das leider zu viel Unsicherheit und Verwirrung. Generell war die ganze Welt oder das Universum Zodiac nicht ganz so einfach. Am Anfang wusste man zu wenig um sie sich vorstellen zu können und er im Laufe des Buches baut sich nach und nach ein Bild auf. Das war manchmal etwas störend, dass man zu wenig wusste weil man eigentlich direkt in das Geschehen gepurzelt ist und deshalb von Beginn an alles wissen hätte sollen.
 
,,It's one of our greatest human flaws: arrogance''
 
Doch obwohl der Schreibstil der Autorin diesen wissenschaftlichen Charakter hat, kann man dem Geschehen auch sehr gut folgen. Zwar wurde das lesen nicht gerade erleichtert, aber man gewöhnt sich dran und wenn man einmal in der Geschichte drin ist, was leider länger gedauert hat, dann wurde das Buch immer flüssiger zu lesen. Die Autorin schreibt aber nicht nur sehr wissenschaftlich, sondern auch sehr sehr detailliert. Dadurch kennt man sich nach Beendigung des Buches in der Galaxie ungefähr so gut aus,wie in seinem eigenen Zimmer. Trotzdem hatte diese Detailgenauigkeit auch den Nachteil, dass man sich hier sehr genau darauf konzentriert und darum die Verbindung zu den Charakteren darunter leidet und zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Man erfährt so leider viel weniger über die Protagonisten, als es vielleicht möglich gewesen wäre. Denn an sich waren die Protagonisten sehr interessant.
 
,,Die Imagination hat 2 Seiten.
Alles hat zwei Seiten.''
 
Rho fand ich anfangs etwas klischeehaft. Am Anfang hat sie viele Gefahren denen sie entgegenblicken muss und sie traut es sich nicht zu, doch irgendwann beginnt sie nicht mehr an sich zu zweifeln und kämpft für ihre Sache, wird selbstbewusster und eigenständiger. Doch durch die ganz neue Geschichte des Buches fällt einem das gar nicht so auf. Was man ihr wirklich zugute halten muss, ist dass sie alles alleine schafft und sie nie bei jemandem ausheulen muss. Allerdings entstand dadurch auch eine gewissen Distanz zu Emotionen und Gefühlen, wodurch die Charaktere nicht so wirklich greifbar wurden. Auch Mathias spielt in dem Buch eine wichtige Rolle, denn er ist sozusagen Rhos Gewissen und objetives Denken. Weil er dadurch aber oft eine andere Meinung vertritt als Rho entsteht hier ein kleiner Konfliktherd, den Mathiad ab und an unsympathisch erscheinen lässt. Dann wiederum ist er plötzlich wahnsinnig nett. Durch diesen ständigen Wechsel weiß man am Ende gar nicht so richtig wie man ihn einschätzen soll und so bleibt er vorerst mal ein Fragezeichen. Der letzte wichtige Charakter ist Hysan. Er ist einfach immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, hilfsbereit, nett und charmant, aber auch überaus aufopernd und klug. Dadurch wird er zu dem perfekten Charakter an Rho's Seite um ihr immer wieder Kraft zu geben. Leider entsteht hier aber eine kleine Dreiecksbeziehung. Man muss der Autorin zugute halten, dass sie die Romanze in dem Buch sehr klein gehalten hat und hier auch nicht sehr in die Tiefe ging. Allerdings kam diese Liebesgeschichte sehr überraschend und unerwartet. Auch hat sie in meinen Augen nicht so richtig zu dem Bild von Rho gepasst, das man am Anfang von ihr entwickelt. Nichtsdestotrotz hat die Autorin sehr darauf geschaut, den Fokus nicht von der Grundproblematik abweichen zu lassen.
 
,,We look up and dare to assume we know, when the universe is unknowable.''
 
Denn die Idee ist an sehr neu und wurde auch fantastisch umgesetzt. Die Autorin zeigt immer wieder ihre Fantasie und überzeugt sehr durch die ungeahnten Plots. Auch gibt es immer sehr rasante Szenenwechsel wodurch die Handlung richtig schnell vorangetrieben wird. Klar muss man hier manchmal aufpassen konzentriert zu bleiben um nicht den Anschluss zu verpassen. Das Buch überzeugt letztendlich mit einem sehr packenden und emotionalen Finale, mit einem unvorhergesehenen Plot, der schon neugierig auf Band 2 macht.
 
 
,,The most crucial trths are always refelctes before they're accepted.''





Fazit
Am Anfang ist es nicht so leicht in das Buch einzusteigen, auf Grund der komplexen Handlungsstruktur und auh dem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Doch sobald man sich zurecht gefunden hat und an den Stil gewöhnt hat, kann man sich wunderbar auf die Geschichte und die kreativen Ideen und interessanten Plots einlassen. Was die Tiefe der Charaktere betrifft wurde ich auf der Gefühlsebene etwas enttäuscht, aber hoffe in diesem Punkt auf Band 2, der auf grund des Endes vielversprechend klingt.
 
 
,,You will face your fears in your life, and people will try to take them from you. They'll try to convince you what you fear isn't real, thar it's just in your head -- but yiu can't let them.''


3,5/5


 Zodiac-Reihe:
Band 1 - Zodiac (November 2015)
Band 2 - Zodiac - Weg der Sterne (vorraussichtlich: 01.04.2016)
  Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares ♥

      

Kommentare:

  1. Ich bin echt gespannt wie es mir gefallen wird.

    Tolle Rezi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch mal auf deine Rezi gespannt :)

      Löschen
  2. Hey anna,
    Die 3,5 punkte machen ein bisschen Angst, aber ich werde es trotzdem lesen. :D

    Liebe Grüsse,
    Liss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das 3,5 Punkte oft missverstanden werden. Für mich ist ein 3 sterne buch eines, dass man einmal lesen kann und wo man das lesen auch nicht bereut, auch wenn man daran viel zu kritisieren hat. Von daher sind 3,5 punkte nicht ein buch dass mir bei einer empfehlung als erstes in den sinn kommen würde aber definitiv ein buch das man mal lesen kann und welches einen allein von der Geschichte her wirklich überzeugen wird. Oft ist es ja so dass es manche menschen gibt denen schreibstil und Charakterentwicklung etc egal sind und für die hätte das buch dann eine großartige bewertung. Aber das was ich hier kritisiere ist lediglich kritik und nicht zwingend negativ, sondenr nur verbesserungswürdig. Und wie sehr einen jetzt bestimmte punkte stören oder nicht muss jeder selbst ausprobieren denk ich :) :) :)

      Löschen
  3. man hört echt total verschiedenen Meinungen über dieses Buch :D von super gut, über mittelmäßig bis hin zu schlecht :D Ich will dieses Buch trotzdem unbedingt lesen :D

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie habe ich bisher fast ausnahmslos eher weniger begeisterte Rezensionen gelesen, deine macht da keine Ausnahme ... Ich habe ja von der Buchmesse noch eine Leseprobe bei mir liegen, die werde ich mir wohl mal zu Gemüte führen müssen, um zu entscheiden, ob dieses Buch etwas für mich ist :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥