Seiten

12. Juni 2016

[REZENSION] Das Feuerzeichen - Rebellion






Titel: Das Feuerzeichen - Rebellion 
Autor: Francesca Haig
Verlag: Heyne fliegt [9. Mai 2016]

Seitenanzahl: 477 Seiten
Preis: 16,99€ (DE)  *klick*
Reihe: Band 2/3

 





Inhalt 
Gerechtigkeit hat ihren Preis – bist du bereit, ihn zu bezahlen?
In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...
 
 


Meinung
Band 1 von ,,Das Feuerzeichen'' konnte mich nicht ganz überzeugen, weshalb ich nicht ganz so optimistisch an dieses Buch herangegangen bin. Aber letztendlich hat mir auch hier das Cover wieder so gut gefallen, dass es mich noch überzeugen konnte. Ich bin etwas holperig in die Geschichte eingestiegen. Band 1 war nicht mehr ganz so präsent und die ganze Geschichte ist noch nicht so ganz ins rollen gekommen. Doch ziemlich schnell hat sich das geändert. Was Band 1 nicht schaffte ist dieses Mal gelungen. Die Story hat es trotz zähem Beginn geschafft sich wahnsinnig zu entwickeln. Bei Band 1 war es noch mehr so, dass die Geschichte durch das ganze Buch einen Anfang gesucht hat, doch jetzt ist man richtig in die Geschichte eingetaucht und sie konnte mich vollständig in ihren Bann ziehen. Die Handlung war viel temporeicher als in Band 1, und nicht nur dass sondern es sind auch wahnsinnig viele spannende Dinge geschehen, die man als Leser nicht unbedingt erwartet. Besonders interessant war, dass man einen sehr großen Einblick in die Vergangenheit bekommen hat, also in die Zeit bevor es Alphas und Omegas gab. Man erfährt viele interessante Dinge die erklären, wie es zur jetzigen Situation kommen konnte. Auch der Schreibstil hat mir dieses Mal besser gefallen, weil die Geschichte lockerer war aber trotzdem den nötigen Ernst behielt. Besonders interessant war, wie die Autorin gleichzeitig auch einen moralischen Appell in diesem Buch übermittelt, der vor allem durch die Protagonistin widergegeben wird.
Auch die Protagonistin konnte mich in diesem Folgeband sehr überraschen, denn in Band 1 war sie mir noch zu distanziert aber mittlerweile spürt man ihr Engagement an der Sache und sie ist außerdem viel gefühlvoller und emotionaler geworden, als sie es noch vorher war. Daher konnte man eine viel stärkere Bindung zu ihr aufbauen, was in Band 1 überhaupt nicht funktionierte. Auch den anderen Charakteren ist man nun viel näher gekommen, man hat sie besser kennengelernt und einen tieferen Einblick in ihre Vorgeschichte erhalten. Besonders beeindruckt hat mich die hoffnungsvolle Art der Charaktere und dass sie nie aufgegeben haben und für ihr Ziel sogar ihr Leben geben würden. Das hat mir die Charaktere sehr autentisch gemacht.
Oftmals ist der zweite Band einer Trilogie ja eine Art Platzhalter für das Finale, doch dieses Mal war das überhaupt nicht der Fall. Im Vergleich zu Band 1 gab es eine sehr große Entwicklung und wenn sich die Autorin nochmals so steigert für den finalen Band, dann verspricht das Finale, ganz groß zu werden. Nach Band 1 war ich wenig zuversichtlich, doch nun habe ich sehr hohe Erwartungen an Band 3, da Band 2 das vorhandene Potential sehr gut ausgenutzt hat und es viele Andeutungen für ein aufregendes und interessantes Finale gab.      

 


Fazit
Insgesamt konnte mich das Buch sehr überraschen und zwar positiv, dadurch, dass es sich so grandios gesteigert hat und zwar in jeder Hinsicht. Trotzdem glaube ich, dass die Autorin noch etwas mehr aus dem kommenden dritten Band herausholen kann, als sie es jetzt bei Band 2 getan hat, da sie bewiesen hat, dass sie einzigartige Ideen hat. Das beweist schon allein die Grundstory mit der Zwillingsthematik, die einige interessante Handlungen bietet, aber genauso auch moralische Problematiken. Deshalb bekommt das Buch von mir, wegen dem schwierigen Beginn 3,5 von 5 Punkten, doch ich bin zuversichtlich, dass Band 3 mich noch mehr überzeugen könnte.

 
 
 

3,5/5


 Die Feuerzeichen-Trilogie
Band 1 - Das Feuerzeichen (26. Oktober 2015)
Band 2 - Das Feuerzeichen - Rebellion (9. Mai 2016)
Band 3 - Das Feuerzeichen - Rückkehr (vorraussichtlich: 8. April. 2017)
  Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares ♥

      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön das du hier bist ♥
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar ♥